ISINGERMERZ unterstützt die Wiesbadener Tafel

ISINGERMERZ unterstützt die Wiesbadener Tafel

„Verschenken statt vernichten“ ist das Leitmotiv der Wiesbadener Tafel. Wie in fast tausend weiteren Städten bewahrt sie gute Lebensmittel vor der Vernichtung und führt sie bedürftigen Familien zu. 2,5 Tonnen sind es in Wiesbaden täglich, die regelmäßig von Hilfsbedürftigen, meist ALG2-Empfängern, Rentnern, Alleinerziehenden, Großfamilien oder Flüchtlingen abgeholt werden. Heute sind es fast 3000, jeden Monat werden es 20 bis 50 Bedürftige mehr.

Die Abholung verläuft nach klaren Regeln: Ausweise werden erst nach Prüfung der Bedürftigkeit ausgehändigt. 220 Ehrenamtliche und 5 Voll- und Teilzeitangestellte arbeiten für die Wiesbadener Tafel, die sich ausschließlich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen finanziert. 4 vereinseigene Kühltransporter und 5 private Pkw fahren jede Woche die Lieferanten (Warenhäuser, Supermärkte, Speditionen, Bäckereien, Bauernhöfe) an und bringen die Waren zur Sortierung in die Ausgabestelle.

Um das soziale Engagement des Vereins und den ständigen persönlichen Einsatz der Helfer zu würdigen und zu fördern, unterstützen wir in diesem Jahr die Tafel mit einer Spende, denn wir denken: "Je mehr Freude wir anderen Menschen machen, desto mehr Freude kehrt ins eigene Herz zurück".

Bildergalerie