ISINGER + MERZ - Nestfertigung

ISINGER + MERZ - Nestfertigung

Die Zeit bleibt nicht stehen und mit den wechselnden Anforderungen entwickeln sich auch die Fertigungsprozesse weiter. Messebau und Möbelfertigung, wie wir sie täglich betreiben, sind weder industrielle Massenproduktion noch Kleinkunst, berühren aber trotzdem Aspekte von beidem.

 

Ohne eine Vielzahl von spezialisierten Gewerken und deren fachlicher und zeitlicher Verzahnung wären die Aufgaben gerade unseres Produktionsbedarfs schon lange nicht mehr leistbar. Deshalb durchläuft jegliche Fertigung im Anschluss an die maschinenbasierte Grundbearbeitung stets mehrere Sonderterminals, wo aus Fragmenten endlich das Ganze entsteht.

 

Dieser als NESTFERTIGUNG bezeichnete Vorgang umfasst unter anderem das Verbinden von Elementen, Veredeln von Oberflächen, Elektrifizieren, Ausrüsten mit Medientechnik und grafischen Elementen. Mit Holz, Metall, Kunststoff, Glas muss dabei gleichermaßen erfahren und handwerklich sicher, aber auch immer wieder innovierend umgegangen werden.

 

Überraschend mag dabei weniger sein, das überhaupt tun zu können, sondern es mit einem überschaubaren Mitarbeiterstamm unter einem Dach komplett leisten zu können. Über 20 Berufsfelder sind insgesamt im Unternehmen vertreten. So haben die meisten der 40 in der Isinger+Merz-Produktion Tätigen gleichzeitig mehrere Qualifikationen und können ausführungssicher auch in anderen NESTERN helfen.

Zurück zum News- & Presseportal